Leintuch, Kunstleder, Buchstaben vom KUSS-Magazin

Raz(z)it

Im Raz(z)it hat Danie H. ihr ganz persönliches Fazit gezogen aus der Zeit in der sie das Kulturlokal Seefeld-Razzia geleitet hat. Darin hat sie ihre Erinnerungen und Erfahrungen - schöne wie negative - verarbeitet.

Der unbeschriebene und unbelebte Stoff kommt direkt aus dem Gemäuer. Er wird über das Erleben des Menschen - dargestellt durch die Büste als ERINNERUNGS SPINNERIN - zur Erinnerung. 

 

Diese sammeln sich hier symbolisch alle als riesige Ansammlung von Stoffschriften-rollen als 'Kopf' der Büste. Material der Schriftenrollen ist Leintuchstoff, da sehr intim und 'verlebt'.

 

Die negative Erinnerung wird durch die schwarze Kunstleder-Rolle dargestellt, welche die Büste hinter sich lassen möchte. Das Kunstleder wurde gewählt - da es nicht authentisch ist. Es ist künstlich und im Kern nicht das, was es darstellt. Die negative Erinnerung endet in einem Blecheimer, wo sie verbrennt, zu Asche wird und der Output daraus ergibt 'Kohle'.

 

Die positiven Erinnerungen sind auf lichtdurchlässigem, leichtem Stoff geschrieben und sind so leicht, dass sie in der Luft schweben und direkt in den Himmel auf der Leinwand davon fliegen.

 

Die Buchstaben des Raz(z)its stammen vom KUSS-Magazin, welches sich an den Wänden im Raum befand und die Geschichte des Razzias beschrieben. Ein Teil davon ist auf den Fotos immer noch ersichtlich aber nicht mehr vollständig. Somit fällt die Geschichte durch die Erinnerungs-Spinnerin immer mehr auseinander bis sie sich schliesslich auflöst und etwas anderem Platz schafft.

TEXT AUF INSTALLATION

 

Auf dem schwarzen Kunstleder:

 

Anleitung für HAB und Wut.

 

Für beSITZER   erSTEHER   mitLÄUFER

 

wie ICH mir, so du mir.

 

Mit grossen RENNTITTEN

Generierst du flüssiges BISINEss.

 

Gönn dir eine IDENTIFIKaufTION

Mit der du gut profiLtierst.

 

Somit erlangst du tolle Geilschaften.

 

Falls dies nicht funktioniert

klaufe gute Ideen

oder

werde promitiv.

Und auf den weissen Schriftenrollen steht:

 

Und es gibt sie doch:

 

Die Singsucher

Die Querstörer

Die Ideealisten

Die Schwebemenschen

Die Summköpfe

Die Gesangager

Die Minoritäter

Menschen mit Malgehabe

die im Razzia philosoffierten

es tanzanders gestalteten

und Filmrisse projektierten.

 

Ich danke Euch dafür.

© 2019 by Danie H.